Essen und sich gut fühlen

bewusste Ernährungsweise AyurvedaKennst du das? Du hast gerade gegessen und du fühlst dich jetzt nach dem Essen so müde und kaputt und könntest dich am liebsten gleich schlafen legen. Doch stattdessen musst du noch etwas tun. Doch woher die Energie nehmen? All dein Blut sitzt jetzt im Bauchbereich und ist mit der Verdauung beschäftigt. Hinterher denkst du vielleicht, oh, hätte ich blos nicht so viel gegessen und das eine oder andere weggelassen. Doch was will man machen, wenn man es nicht wegwerfen will, oder es eben gut schmeckt und nicht darauf verzichten möchte. Ich kenne das Thema all zu gut. Freunde, die mich kennen, wissen, dass ich für mein Leben gern esse. Es macht mir Spaß mit Freunden zusammenzusitzen und zu essen. Und ich sage euch, ich kann unheimlich viel essen. Und es war teilweise schon so schlimm, dass ich mich überaß, dass das essen schon vor dem Magen lag und einfach nicht mehr weiter ging. Ich konnte nur noch im Sitzen schlafen, weil ein Liegen unmöglich war und dachte mir nur, mit überfressen, kannst du auch sterben.

Schon Jahre nehme ich mir vor, weniger zu essen. Doch ich liebe Essen und ich habe keine Lust auf irgendwelche Diäten, wo man hinterher sowieso wieder zunimmt und vielleicht sogar noch mehr zunimmt.

Also habe ich mich mit der Ernährung intensiv beschäftigt und egal was ich gelesen habe, ich komme immer wieder zu Ayurveda zurück. Ich habe etliche Tricks und Tipps gefunden, wie ich meine Ernährung so ausrichten kann, dass es mir gut geht.

Wenn auch du Interesse hast, mehr Bewusstsein im Umgang mit Lebensmitteln zu bekommen, dann lade ich dich ein, zu meiner Veranstaltung zu kommen. Hier bekommst du viele Informationen, was Ernährung ausmacht und wie du auch lernen könntest, bewusster mit Ernährung umzugehen. Es geht nicht um irgendwelche Diäten. Ich hasse Diäten. Es geht um Bewusstheit und um das Wissen, wie Ayurveda damit umgeht. Und es ist vollkommen egal, ob du Rohköstler, Veganer oder Gourmetesser bist.

Also wenn du mitmachen möchtest, dann melde dich hier an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =