Meine Erfahrung mit “Yoga für die Gelenke”

Über eine Kundin, die schon Jahre zur Massage kommt, bin ich zu Gelenk-Yoga gekommen. Sie ist seit Jahren Yoga Lehrerin und trotz ihrer regelmäßigen Übungen war sie im Nackenbereich immer sehr verspannt. Eines Tages kam sie wieder zur Massage und die Verspannungen waren komplett weg. Auch konnte ich energetisch spüren, dass sie sich vollkommen frei anfühlte. Nach einer Weile fragte ich sie, was sie gemacht hätte. Sie fühlt sich so unheimlich frei an, was mich sehr verwunderte. Sie sagte, sie macht seit einiger Zeit Gelenk-Yoga. Das regte sofort mein Interesse und ich begann zu recherchieren, was da genau gemacht wird.

Letztes Jahr hatte ich dann, wie einige von euch wissen, mein Handgelenksbruch. Und wie ihr euch vorstellen könnt, musste ich als ayurvedische Masseurin schauen, dass ich schnell wieder in Arbeit komme. Dazu kommt, dass die Kombination Handbruch und Massage auf Deutsch „echter Scheiß“ ist.

Sobald der Gips ab war und Schwellung sich aufgelöst hatte, fing ich damit an. Erst war die Hand noch sehr steif. Doch von Tag zu Tag merkte ich, dass ich immer mehr die Hand am Boden abstützen konnte. Die Finger und das Handgelenk wurden immer beweglicher. Durch die Übungen fiel mir auf, dass nicht nur die gebrochene Hand, sondern auch das Schultergelenk Einschränkungen hatte. Das war mir vorher nicht so bewusst. Außerdem wurde mir bewusst, wie sich über die Gelenksbewegungen zahlreiche Blockaden auflösten. Das heißt Verspannungen auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Dabei muss ich nicht immer genau wissen, was das genau ist, was sich da auflöst. Über die Gelenke setzt sich eine enorme Wärme frei. Man muss vertieft ausatmen. Die Durchblutung wird angeregt und man spürt wie unterschiedlich rechte und linke Körperhälfte reagieren.

Gelenk-Yoga ist eine Kombination aus Atmen und Bewegung. Alle Übungen werden mit geschlossenen Augen meditativ ausgeführt, ohne die Gelenke dabei zu überstrecken, oder zu überdehnen. Übungen, die man aus irgendeinem Grund nicht machen kann, werden im Geist bildlich ausgeführt. Somit gebe ich im Geist vor, wo es zukünftig lang gehen soll.

Ich bin begeistert. Einfache Übungen haben eine so große Wirkung. Sämtliche Blockaden lösen sich und man fühlt sich nach den Übungen vollkommen entspannt und befreit. Und es ist vollkommen egal, wie alt du bist. Man kann es gar nicht glauben, aber es ist so.

Wenn du dieses Yoga-Programm mal probieren möchtest, dann kannst du hier eine Übungsstunde buchen. Wenn du mehrmals kommen möchtest, was ich natürlich nur empfehlen kann, dann melde dich gleich zu meinem nächsten Kurs an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × vier =