Warum ist gerade in der heutigen Zeit das “bewusste Atmen” so wichtig?

Wie jeder weiß, leben wir in einer Zeit, wo die Arbeit uns sehr stark  fordert. Wir leben sehr stark im Außen und sind kaum in der Lage, uns mit uns selbst zu beschäftigen. Ständig sind wir von irgendwelchen Ablenkungen umgeben, die uns von unserem eigentlichen „Sein“ entfernen. Handy, Facebook, Computerspiele. Viele laufen wie Zombies durch die Gegend und wissen nicht, wer sie eigentlich sind. Sie leben einen gewissen Trott, der ihnen von außen vorgegeben wird. Dabei kommen sie überhaupt nicht auf den Gedanken, dass sie nicht ihr eigentliches „Ich“ leben. Sie leben das, was andere ihnen vorgeben, oder sie leben für andere. Doch wer sie selbst sind, wissen sie kaum. Mir ging es viele Jahre so. Immer nur für Mann, Kind und Arbeit funktioniert und mich dabei vollkommen vergessen. Wenn ich für andere da bin, dann muss ich mich nicht mit mir selber beschäftigen. Ich wusste nicht mal, welche Hobbys ich hatte und was mir wirklich Spaß macht usw. Ich wusste von mir gar nichts. Erst die Trennung vom Partner, brachte mich in das große Erwachen. Ab da war ich gezwungen, mich mit mir selber zu beschäftigen. Vorher hätte ich das auch nicht gemacht. Doch warum erst so tief fallen, um zu erkennen, wer ich bin und was ich vom Leben wirklich will? Das muss doch nicht sein?!
Also, du kannst dich nur selbst kennenlernen, wenn du anfängst, dich mit dir zu beschäftigen.

Atmen ist eine hilfreiche Methode und gleichzeitig die einfachste Methode, die dir dabei helfen kann, dich zu finden und bei dir anzukommen. Er bringt dich aus dem Stress heraus, macht dich ruhig und entspannt deinen Geist. Durch die innere Ruhe, die beim Atmen entsteht, lernst du dich wahrzunehmen und bekommst immer mehr ein Gefühl von dem, was du willst. Nicht das, was andere dir sagen oder vorgeben, ist dein wahres „Ich“, sondern das Erkennen deiner Person, bringt dich zu dem, wer du in Wirklichkeit bist. Schon 10 Minuten Atmen täglich helfen dir, dich entspannt und frei zu fühlen. Das ist einfach und kostet nichts, erfordert aber Aktivität und Disziplin. Wenn du denkst, das ist nichts für dich. Ich habe alleine nicht die Ruhe, mich hinzusetzen, dann kann ich dir 2 Hilfen dazu anbieten. Die eine ist: Trage dich in meinem Newsletter ein und du bekommst 3 Atemvideos als Download, mit denen du gleich arbeiten kannst.

Du bekommst 3 Übungen in die Hand, wo ich dich im Atmen unterstütze. Du brauchst dich nur hinsetzen und einfach mitmachen. Einfacher geht es nicht. Schon mit der ersten Übung wirst du feststellen, wie die Atemübung auf dich wirkt.

Die zweite Möglichkeit ist, du kommst direkt zum Kurs. Gemeinsam mit anderen lernst du verschiedene Atemtechniken, die dir helfen, dich bewusst auf das Atmen einzulassen. Dann bist du nicht allein. In der Gruppe ist man in der Regel viel besser dabei, als wenn du zu Hause die Übungen allein für dich machst. Manche Menschen brauchen einfach die Gruppe, um aktiv zu werden. Das ist vollkommen normal.

Also, wenn du denkst, das brauche ich nicht. Wozu soll das gut sein? Dann probiere die Atemtechniken auf den Videodownloads und du wirst wissen, wozu das gut ist. Mach es einfach mal und du wirst die Wirkung spüren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 2 =