Warum beschäftige ich mich mit Yoga?

weil ich eine “faule Socke” bin.
weil ich weiß, dass er gesund ist
weil ich keine Lust auf das medizinische System habe
weil ich in keiner Medikamentenfalle sein möchte
und weil ich mich im Alter einfach noch toll fühlen will

Ich will gesund und frei sein und das bis ins hohe Alter. Ich will für mich selbst verantwortlich sein und mich nicht von anderen bestimmen lassen. Mit der Gruppe fällt es mir leichter, etwas zu tun. Zu Hause weiß ich zwar, ich müsste was tun, doch da mache ich so gut wie nichts. Früher war ich motivierter. Jetzt werde ich langsam bequem. Doch gerade mit zunehmenden Alter darf man nicht faul werden.

Ich weiß, dass er gesund ist. Doch mit meiner inneren Schwere und geistigen Faulheit kann ich mich allein nur schwer aufraffen. Mit der Gruppe habe ich die Herausforderung, etwas zu tun. Und dafür ist eine Gruppe sehr gut und deshalb gebe ich auch gerne die Kursstunden. Gemeinsam einfach mehr Spaß haben. Und nach der Kursstunde merke ich dann immer wieder, wie gut sie wieder war. Man fühlt sich danach einfach leicht, frei und beschwingt.

Meine Programme sind keine klassischen Yogakurse. Die Yogaübungen sind einfach ausgerichtet und sprechen sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene an. Einfache Übungen können schon sehr viel bewirken. Ich beschäftige mich gezielt mit Themen, die mir Kraft schenken und wo ich glaube, im Alter noch fit und vital zu sein. Und wie alle wissen, von nichts tun, kommt auch nichts. Wenn ich immer wieder mal Videos von älteren Damen entdecke und sehe, wie fit sie für ihr Alter sind und ihr Leben trotz des hohen Alters noch gut leben, dann denke ich oft, wow. So möchte ich im Alter auch noch sein. Und das ist mein Ziel.

Meine Frage an dich: Was motivert dich, an solchen Kursen teilzunehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 4 =