Ich kann nicht fühlen

Neulich kam ich mit einer Kundin zusammen, die sehr verärgert über ihren momentanen Gesundheitszustand war. Sie kam kaum zur Tür herein, da schimpfte sie gleich los, wie schlecht es ihr jetzt geht. Das alles schon so gut war und jetzt alles wieder schlechter geworden wäre. Während der Massage merkte ich, dass sie starke Spannungen im Brustbereich hatte. Diese Anspannungen ließen sich über die Massage nicht lösen. Ich hätte zwar auch energetisch mit ihr arbeiten, oder eine Innenweltreise mit ihr machen können. Doch irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das so in ihrer momentanen Situation nichts bringt.

Normalerweise mache ich es dann so, dass ich die Person zu der Anspannungsstelle hinspüren lasse. Doch irgendwie war mein Empfinden, dass sie nicht so bereit war, sich darauf einzulassen. Sie war nur in ihrer Unzufriedenheit und wie sehr die Situation sie im Moment belastet.

Ich versuchte ihr zu vermitteln, dass sie jetzt an der Situation nichts ändern kann und die Situation erst mal so annehmen darf, wie sie gerade ist. Der Gedanke: „Ich will nicht, dass es so ist, wie es jetzt ist“, verbessert die momentane Situation nicht. Im Gegenteil. Durch diese Nichtannahme löst sich die Blockade nicht auf. Das führt nur noch mehr zu einem Festhalten von dem, was gerade ist. Erst die Annahme kann ein Lösen bewirken.

Nach der Massage saßen wir noch kurz zusammen und wir kamen ins Gespräch.

Ich erklärte ihr noch mal in Ruhe, dass sie jetzt in der momentanen Situation nichts ändern kann und wie wichtig es ist, mit Entspannung zu arbeiten.

Daraufhin sagte sie mir, dass sie gar nicht weiß, wie sich Entspannung anfühlt.

„Wie soll ich in die Entspannung kommen, wenn ich gar nicht weiß, wie sich Entspannung anfühlt? Seit Jahren bin ich in Daueranspannung, so dass ich es schon vollkommen verlernt habe, wie sich Entspannung anfühlt? Ich weiß gar nicht, ob ich überhaupt je Entspannung gefühlt habe. Wie soll ich das Fühlen?

Mir ist der Gedanke gekommen, dass es vielen Menschen so geht. Sie wachsen schon als Kind in einem Haushalt auf, wo es nie Entspannung gab. Manche wissen auch nicht, wie sich Liebe anfühlt, oder Wut usw.

Negative Gefühle können die meisten Menschen sehr gut fühlen. Doch oft hapert es an den positiven. Viele können auch ihren Körper nicht fühlen. Sie haben zu ihrem Körper vollkommen den Bezug verloren.

Doch wie komme ich zu einem bestimmten Gefühl, wenn ich es nicht fühlen kann?

Zurück zu meiner Kundin. Ich gab ihr folgenden Vorschlag:

„Arbeite zuerst mit dem Sinn, der bei dir am stärksten ausgeprägt ist.“ Manche sind sehr visuell ausgerichtet. Manche eher akustisch. Also das Ziel ist es über die Akustik, oder über das bildliche Vorstellen zum Gefühl zu gelangen.

Dadurch, dass ich wusste, dass sie sehr optisch ist, schlug ich ihr vor, am Anfang mit Bildern zu arbeiten. Sie sollte sich ein Bild vorstellen, wie sie aussehen würde, wenn sie vollkommen entspannt ist. Da kam ihr ein Bild, wie sie im Bett liegt und sich die Schultern rechts und links zur Matratze fallen lassen und wie sie den Kontakt zur Matratze immer mehr wahrnimmt. Also der Weg geht bei ihr über das Bild, dann das fühlen der Matratze und von dort zum Wahrnehmen des Körper und von dort zum Gefühl Entspannung. Allerdings muss sie sich zu diesem Gefühl erst hintrainieren. Das Ganze ist nicht mit einmal gegeben. Das ist ein Prozess, wo sie sich hinarbeiten darf, wenn sie es regelmäßig übt.

Wer akustisch ausgerichtet ist, kann es über die Ansage üben. Zum Beispiel: „Mein Brustkorb ist vollkommen entspannt.“ Dabei ist es sehr hilfreich, sich irgendwo hinzulegen, wo der betroffene Mensch gerne liegt. Bei meiner Kundin wäre das ihr Bett. Dort fühlt sie sich in der Regel am wohlsten.

Fazit: Ich höre immer wieder von Menschen, sie fühlen nichts. Doch diese Ansage ist so nicht richtig. Die Frage ist immer, welches Gefühl fühlen sie nicht, oder was fühlen sie nicht? Und dann über den Sinn, der am stärksten vorhanden ist, zum Gefühl sich hintrainieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 4 =