Atem-Yoga als Ressource nutzen

Gestern war ich auf einer Geburtstagsfeier eingeladen und wie das so ist, wurde ich auch gefragt, was ich so mache. Und als ich sagte, dass ich neben Ayurveda-Massage auch Atem-Yoga mache, wurden sie ganz hellhörig und sagten: „Sowas gibt es auch? Was macht man denn da so? Und was ist da der Unterschied zum normalen Atmen?“

Mir fällt immer wieder auf, dass viele den Unterschied zwischen „normalen“  Atmen und tiefen Atmen einfach nicht wissen. Sie denken, wenn sie „normal“ atmen, dann ist alles gut und wissen nicht, dass sie die Ressource Atmen viel besser nutzen könnten.

Wir wissen zwar, dass wir ohne den Atem nicht leben können und dass er Einfluss auf die Organe hat, aber wir erkennen nicht wirklich die Qualität, die der Atem so mit sich bringt.

Der Atem hat Einfluss auf alles.

Er nimmt zum Beispiel Einfluss auf dein Gehverhalten, deine Sitzhaltung, auf die Art wie du redest und wie du denkst. Er beeinflusst deine Lebensfreude, deine Konzentrationsfähigkeit,  deine Kontaktfähigkeit, deine Einstellung zu deinem Alltag, zu dir selber und zu deinen Mitmenschen. Er nimmt Einfluss auf deine Ausstrahlung, auf dein Aussehen und auf die Art, wie du riechst. Sicher wirst du jetzt darüber lachen. Trotzdem ist es so, weil durch das regelmäßige Atmen viele Schlackenstoffe aus dem Körper transportiert werden und du dadurch innerlich viel reiner bist. Und hast du weniger Schlackenstoffe, dann bist du natürlich auch gesünder. Deine chronischen Krankheiten verbessern sich oder lösen sich vielleicht auch in ein Nichts auf.

Ich kann es nicht besser beschreiben. Du musst es einfach probieren, um zu wissen, wie es wirkt.  Schon die alten Weisen wussten diese Ressource zu nutzen.

Der Atem bestimmt einfach deine Lebensqualität.

Ich selber habe diese Erfahrung vor 10 Jahren machen dürfen. Wie das Leben so spielt, bin ich irgendwie da hinein gerutscht. Damals hätte ich mir nicht vorstellen können, dass der Atem so viel bewirken kann. Das war mir vollkommen fremd. Seit dem mache ich diese Kurse regelmäßig und es ist mir immer wieder eine Freude, Menschen zu erleben, die diese Ressource für sich entdeckt haben und wie sich das Leben bei diesen Menschen zu Positiven verändert hat.

Vielleicht hast du ja auch schon einige Erfahrungen mit dem Atem erlebt. Gerne kannst du uns deine Erfahrungen im Kommentarfeld mitteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier + elf =